Tipps zur Prüfung

faq

Merken Sie sich:

Wenn Sie kleine Fehler während der praktischen Prüfung machen, ist dass nicht so schlimm. Es verlangt keiner von Ihnen, dass Sie fehlerfrei fahren. Auch die Prüfer wissen, dass Sie an diesem Tag sehr aufgeregt sind und deshalb brauchen Sie nicht nervös werden, wenn Ihnen mal ein Fehler unterläuft. Versuchen Sie immer ruhig zu bleiben und sich nur aufs Fahren zu konzentrieren.

Tipps für die Prüfung:

  • Am Besten gehen Sie den Abend vor der Prüfung um die gleiche Zeit schlafen, wie sonst auch. Durch die Aufregung klappt es meist sowieso nicht, früher einzuschlafen.
  • Wichtig ist es, dass Sie sich schon alles den Abend zuvor zurechtlegen, damit Sie auch nichts vergessen.
  • Achten Sie darauf, dass Sie am Prüfungstag früh genug aufstehen.
  • Denken Sie daran, dass Sie sich keinen Stress machen.
  • Andere anstrengende Termine, wie z.B. Klassenarbeiten, müssen Sie an diesem Tag vermeiden.
  • „Schauergeschichten“ über Prüfungen und Prüfer dürfen Sie nicht glauben.
  • Wir lassen Sie am Prüfungstag nicht alleine, damit die Wartezeiten auch nicht zu lange für Sie werden.
  • Vergessen Sie nicht: Auch der Prüfer ist nur ein Mensch und freut sich auch, wenn er Ihnen den Führerschein überreichen kann.

Wenn Sie Fragen oder Ängste haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.

Es liegt uns nicht nur am Herzen, dass unsere Fahrschüler die Prüfung bestehen und ihren Führerschein erhalten, sondern fürs Leben fahren lernen.
Die beste Voraussetzung zum Bestehen der Prüfung ist eine gute und gründliche Ausbildung.